Lyngen Tag 4


Und wieder so ein Weglein, das mit nichts Geizt. Gut, der Meerblick bleibt beim radeln mal aus, dafür zeigt uns Georg einen beindruckenden Wasserfall, ein wenig Kulturgeschichte und – eigentlich fast schon langweilig wieder zu erwähnen – einen erneut extremst töftigen Genussweg. So wenig auf der Bremse und so viele Kurven hinunter in das Trogtal gehört fast schon verboten. Und weil es auch mal sein darf, wenn die Strasse hoch zum Fjell eh schon da ist, wird geshuttled. Entwickelt sich dezent zum Wellnesstrip hier. Die kurzweilige Auffahrt zu fünft im Zweisitzer-Transporter mit Bikes zähle ich dann logisch folgend als homoerotische Wellnesseinlage um den gruppeninternen Zusammenhalt zu stärken.

 


Leave a comment