Yolocamperz


3500 Kilometer Straße, 8 Länder (danke Europa!), 2 geschlossene Passübergänge, 3 gerissene Schneeketten, ein kaputter Reifen, 3G Wlan im Lift, 1,7l D italienische Brachialgewalt. Bergab und mit Rückenwind Vmax haarscharf über die magischen Hundert. Und wer hupt wenn der Yolocamper wieder mit 27Km/h die Pass-Autobahn blockiert? Richtig, der Münchner X3 Outdoor-Yuppie. Danke Deutschland! Gelebte Entschleunigung ist das Stichwort.

Danke an Portugal für die Francesinha (und den Portwein), Spanien für den Schinken (und den Wein), Frankreich für die Baguettes und Croissants (und den Wein), Andorra für den billigen 96%-Alk (und den Wein), Italien für den Cafe (und den Wein), der Schweiz und Liechtenstein für den Käse und Österreich dafür, dass man uns doch noch einmal hat einreisen lassen. Und natürlich unserem treuen Gefährten #yolocamper.

web_ms_MS0_3618 web_ms_MS0_3523
web_ms_MS0_3336 web_ms_MS0_3327

web_ms_MS0_2967 web_ms_MS0_2933

web_ms_MS0_2722 web_ms_MS0_2637

web_ms_MS0_2550 web_ms_MS0_2483

web_ms_MS0_2289 web_ms_MS0_2170

web_ms_MS0_2123 web_ms_MS0_1771


Comments (1)